Willkommen...schön das Sie da sind!

Wein des Monats "SB" Sauvignon Blanc

Auf einem viertel Hektar (2500 qm) haben wir auf zwei Weinberge verteilt diese Rebe angepflanzt. Sehr sandiger Lößboden (Sauvignon liebt sandige Böden) und eine luftige Höhe von etwa 200 Metter über NN sind Garant für das Gelingen. Übrigens: nur 100 Meter Luftline entfernt wurde früher auch Gelbsand abgebaut.

 

Und nun zur Verkostungsnotiz: einfach köstlich um es kurz zu fassen. Er hat alles was einen richtig geilen SB auszeichnet. Die Nase wird von Stachelbeere und frischen Duftnoten angetörnt. Und dann dieser Saft, dieser Schmelz und diese Frucht. Eine wahre Bombe wird auf der Zunge gezündet. Wenn er dann die Kehle herunterrinnt, wenn ganz langsam ein feines fruchtiges Prickeln verhallt, lechzt man nach dem nächsten Schluck.

 

Boden: sandiger Lößlehm | Alkoholgehalt: 13,0 %vol. | Empfohlene Trinktemperatur: 8-12° C

Prickelndes Vergnügen

Unsere Sektkollektion

Die Zeit war reif sich wieder ernsthaft dem Thema Winzersekt zuzuwenden.

Gemeinsam mit unserem Freund und Sektmacher Thomas haben wir nun erfolgreich drei Sekte in die Flasche gebracht. Nach Fastnacht machten die beiden Rieslinge in unserem Sortiment den Anfang und kürzlich ist der Weißburgunder abgerüttelt worden.

 

Übrigens: 86 Punkte im neuen Eichelmann für unsere Rieslingsekte. Dazu notierten die Verkoster:

 

„Zwei gelungene Riesling Sekte  eröffnen die Kollektion, die sich insgesamt von einheitlicher Qualität präsentiert. Der Brut Nature ist noch jung und explosiv, der ob seiner höheren Dosage fülligere Brut charmanter und von cremig-saftiger Frische.“

 

2014 Weißburgunder Extra Brut

2014 Riesling Brut Nature  |  2014 Riesling Brut

Winzersekt | Rheingau | Sekt b.A.

 

Wieder da: 2015 Lößlehm

LL, wie er bei uns im Hause auch liebevoll abgekürzt wird, ist unser Trockenster.

 

Und das ist auch gut so! Lassen Sie sich von seiner trockenen Art überraschen (es sind nur 2,2 g von der einstigen Traubensüße verbleiben). Sie werden baff erstaunt sein wieviel Yin & Yang in ihm steckt.

 

Die Verkostungsnotiz: natürlich mit dem Sinnesorgan Nase beginnend (das Auge hat zuvor einen Wein mit gelb-grünen Reflexen registriert), die von feine Frucht- und Ananasnoten angeströmt wird. Und dann erst am

Gaumen: Saftig und glasklar wie der helle Klang einer Glocke. Feinster Riesling mit elegantem Nachhall.

 

Boden: tiefgründiger fast reiner Löß | Alkoholgehalt: 13,0%vol. | Empfohlene Trinktemperatur: 8-12° C.

Kontakt

Telefon 06723 601698 0

Öffnungszeiten

 

Social Media